Istanbul zu Fuss entdecken

Istanbul ist die einzige Stadt der Welt, die sich auf zwei Kontinente erstreckt. Sie verdankt ein Gutteil ihrer Atmosphäre und Schönheit dem Wasser, dass sie umfasst und gliedert. Das Marmara Meer, das Goldene Horn und der Bosporus umwunden die Stadt wie eine Girlande aus Wasser. Ein Koloss der auf zwei Kontinenten gewachsen ist und heute 14 Millionen Einwohner zählt. Nahezu 1000 Jahre als Konstantinopels und 500 Jahre als osmanisches Istanbul wurde ein Grossteil der bekannten Welt vom Bosporus aus beherrscht. Die Kirchen, Moscheen und Minarette sind ein dauerhaftes Zeugnis der Macht und Herrlichkeit dieser Jahrhunderte. Die grandiose Kuppel der Hagia Sophia oder die Süleymaniye Moschee, ob Blaue Moschee oder der Topkapı Palast, sie alle prägen die Silhouette der Stadt und sind Pflichtprogramm für jeden Istanbul Besucher. Doch in Istanbul ist mehr zu finden und zu erleben, an jeder Strassenecke unter jedem Stein quillt geradezu die grandiose Geschichte der Stadt. Uns ist ein grosses Erbe geblieben. Umso wichtiger erscheint es uns auch die Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo vielleicht auf dem ersten Blick nichts zu vermuten ist.


Zu Fuß durch Istanbul bedeutet drei Strassen neben dem Großen Basar auf das Dach einer ehemaligen Karawanserei zu steigen um von diesem Winkel den Blick vom Goldenen Horn bis zum Bosporus zu geniessen. Hier eine abgenutzte Marmorschwelle einer hundertjährigen Konditorei bewundern dort ein genuesischen Profanhaus aus dem 14. Jahrhundert in einer Seitengasse entdecken.
Zu Fuß durch İstanbul heisst nicht nur besichtigen sondern die Stadt zu erleben, die Stadt zu leben.

 - Im Wanderschritt durch Istanbul

8 tägige geführte Wanderreise

1.Anreise

Flug nach Istanbul und Transfer zum Hotel.

 

2.Entlang des Bosporus

Nach dem Frühstück starten wir unser Ausflugsprogramm mit der Tram nach Kabataş. Ab Kabataş geht es zu Fuß weiter. Wir werden am Dolmabahçe Palast entlanglaufen, die Residenz des Sultans ab Mitte des 19. Jh . Vorbei am Çırağan Palast, ein ehemaliger Sultanspalast, der 1987 in ein Luxushotel der 5-Sterne-Klasse umfunktioniert wurde, gelangen wir in die Gartenanlage des Yıldız Palastes. Der 1880 erbaute Yıldız Palast ist mit seinem grossen Garten wie eine Oase für diesen Stadtbezirk. Anschliessend geht es weiter über Ortaköy und Arnavutköy nach Bebek, einem Stadtviertel, der von Wohlstand zeugt. In Bebek befindet sich auch der Campus der Bosphorus Universität, durch den wir spazieren werden. Hier geniessen wir einen einzigartig weiten Blick auf den Bosphorus. Schliesslich werden wir Rumelihisar erreichen, eine Burg an einem strategisch wichtigen Punkt am Bosphorus. Fatih Sultan Mehmed liess sie im Zuge der Eroberung von Konstantinopel erbauen, um den Warentransport in die Stadt zu stoppen. Entlang am Bosphorus geht es weiter in den Stadtteil Istinye.       22 Km Aufstieg: 160m Abstieg: 160m

 

3.Büyükada ”Die Grosse Insel” (Prinkipo)

Wir fahren heute mit einer Fähre zur Insel Büyükada. Die grösste der Prinzeninseln ist der Erholungsort für viele Einwohner von Istanbul. PKW’s und Taxen dürfen auf der Insel nicht fahren. Also fährt man Fahrrad oder nimmt eine der vielen Pferdekutschen. Wir laufen erstmal an den schönen Villen am Westteil der Insel vorbei und kommen bald in die malerischen Kieferhaine über den wild zerrissenen Klippen, unter denen kleine Buchten mit Sandstrand zum Baden locken. Wir besichtigen das grösste Holzgebäude Europas, dass 1898 als Hotel ”Prinkipo Palas” erbaut wurde. Anschliessend steigen wir hoch zur 1751 erbbauten Klosterkirche Aya Yorgi ( Heiliger Georg ).    18 Km Aufstieg: 300m Abstieg: 300m

 

4.Der Große Basar und die Altstadt

Am Vormittag entdecken wir den großen Basar. Nach einem Orientierungsspaziergang durch den Basar haben Sie Zeit für ihre Einkäufe. Anschliessend laufen wir zum grossen Werk des Meisterarchitekten Sinan, der Süleymaniye Moschee. Danach geht es weiter zum Valens Aquädukt und zur Moschee des Eroberers von Konstantinopel, der Fatih Sultan Mehmet Moschee. Im Viertel Çarşamba mit den tiefverschleierten Frauen und den Männern mit Kranzbart sehen wir den strengen Kontrast in dieser Stadt. Der Garten der Sultan Selim Moschee bietet uns ein perfektes Panorama vom Goldenen Horn. Von dort aus erkunden wir die Stadtteile Fener und Balat. In Fener besuchen wir den Hauptsitz des ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel. Nun öffnen sich uns die Gassen von Balat, eine Kirche nach der anderen zeigt uns die Spuren der einst christlichen Bewohner des Viertels. In den Gassen sehen wir Bäckereien, Patisserien, Handwerksläden, die sich seit Jahrzehnten kaum verändert haben. Es ist, als ob die Zeit hier stehengeblieben wäre.

12 Km Aufstieg: 80m Abstieg: 80m

 

5.Der Waldpark in der Stadt ”Der Belgrader Wald”

Heute erholen wir uns ein wenig vom Trubel der Großstadt. Wir fahren zum Belgrader Wald, ein über 5000 Hektar grosser Waldpark. Die Istanbuler erholen sich hier am Wochenende, gehen spazieren, joggen, picknicken unter den riesigen jahrhundertealten Bäumen. Sogar Wildschweine und Füchse gibt es hier noch, direkt neben dem Trubel der Stadt. Schon die Römer und Byzantiner zapften hier die Wasserquellen an. Die Osmanen bauten hier viele Dämme, um das Wasser über Leitungen und Aquädukte in die Stadt zu leiten. Sieben dieser Dämme sind heute noch intakt. Wir werden quer durch den Wald wandern, die Ruhe der Natur geniessen und uns auch die perfekt erbauten Dämme und Kläranlagen der Osmanen anschauen.      23 Km Aufstieg: 200m Abstieg: 330m

 

6.Kulturtag

Wir widmen uns heute den Highlights der Stadt. Wir laufen über die Galata - Brücke zum Ägyptischen Basar (Mısır Çarşısı), schon vor den Osmanen war dieses Viertel das Quartier von Händlern aus vielen Ländern. Wir geniessen die Gerüche der zahlreichen Gewürzstände und haben hier die Möglichkeit Gewürze und Tee einzukaufen. Anschliessend laufen wir in Richtung grosser Basar und befinden uns aufeinmal in einer jahrhundertealten Karawanserei. Wir dürfen auf das Dach des über 500 Jahre alten Gebäudes und bewundern von dort den Rundumblick, der vom Beyazıtturm über das Goldene Horn bis zum Bosporus reicht. Danach laufen wir weiter bis zur Hagia Sophia und machen das Pflichtprogramm in Istanbul: Hagia Sophia, die aussergewöhnlichste aller Kuppelbauten; Topkapı Palast, Jahrhunderte lang Hauptresidenz des Sultans und die Yerebatan Zisterne, versorgte mit 80 000 Kubikmeter Wasser den byzantinischen Palast.

7 Km Aufstieg: 70m Abstieg: 70m

 

7.Bootsfahrt und Blaue Moschee

Heute beginnen wir unseren Tag mit einer Bosporusfahrt. Wir steigen in Eminönü in ein Boot und fahren gemütlich an den Palästen und Villen am Bosporus entlang. Bis zur 2. Bosporus Brücke bewegen wir uns am europäischen Ufer. Anschliessend fahren wir an die asiatische Seite und bewundern die schönen Gebäude , die teils Zeuge der letzten Jahrhunderte waren. Nach der Bootsfahrt schlendern wir in Karaköy zwischen Gebäuden, von denen manche im 14. Jahrhundert errichtet wurden. Nach dem Mittagessen geht es zum Hippodrom Platz, der in der byzantinischen Zeit das sportliche und soziale Zentrum der Stadt war. Natürlich besichtigen wir auch die Sultan Ahmet Moschee ( Blaue Mosche ), eines der Hauptwerke der osmanischen Architektur, einmalig ist der Innenschmuck aus blau-weissen Iznik-Fayencen.

6 Km Aufstieg: 70m Abstieg: 70m

 

8.Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

 

Nach Flugdaten und -zeiten sind Änderungen im Programm vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flughafentransfer

  • Ein klimatisierter und neuwertiger Bus für den Transfer und alle Ausflüge

  •  7 Übernachtungen in einem Zimmer mit Bad oder Dusche / WC

  • Frühstück und Abendessen im Hotel

  • Alle Eintritte laut Programm

  • Alle Führungen und Wanderungen laut Programm